Competitions

Du bist der Anwalt! Erlebe den Arbeitsalltag eines Anwalts, gewinne Einblicke in die anwaltliche Beratungspraxis und erweitere dabei Deine persönlichen Fähigkeiten.

ELSA Client Interviewing Competition (CIC)

Im von Theorie geprägten Rechtsstudium kommt die Praxis oft zu kurz, so  beispielsweise das Führen von Mandantengesprächen. ELSA hat es sich zur Aufgabe gemacht, die akademische Ausbildung von Jurastudierenden durch das Anbieten von berufsvorbereitenden Projekten wie der Client Interviewing Competition zu verbessern. Hierbei treten die Teams, bestehend aus zwei Studierenden, in der Rolle von Anwälten auf und führen ein simuliertes Mandantengespräch in englischer Sprache. Im Fokus steht bei diesem Wettbewerb das Erlernen und Vertiefen von Fähigkeiten in der Gesprächsführung, die Förderung von Strategie und Taktik im Umgang mit einem Mandanten, sowie die praktische Erfahrung mit den Besonderheiten der rechtlichen Beratung.

Das Gewinnerteams der Lokalrunde der CIC darf im Anschluss an der Nationalrunde teilnehmen, die von ELSA Deutschland organisiert wird – und wer sich auch da besonders gut schlägt, fährt zum internationalen Finale der „Louis M. Brown and Forrest S. Mosten International Client Interviewing Competition“.

Aktuell gibt es leider keine laufende Bewerbungsphase, wir halten Euch aber über die Website, Social Media und über unseren Newsletter auf dem Laufenden, wann die nächste Lokalrunde startet.

Bei weiteren Fragen meldet euch jederzeit!

Wettbewerb zur Führung einer Vertragsverhandlung

Die ELSA Negotiation Competition ist ein Wettbewerb, bei dem eine Verhandlung zweier Vertragsparteien in englischer Sprache simuliert wird.

Die Competition

Bei der ENC vertreten Teams aus zwei Teilnehmenden jeweils  eine Partei und simulieren die Verhandlung eines Rechtsstreits oder einer Vertragsverhandlung. Dabei vertreten die Teilnehmenden zwei fiktive Parteien, die trotz verschiedener Interessen einen Vertragsschluss anstreben. Das Ziel der ENC ist nicht nur der Vertragsschluss, sondern insbesondere die Interessen der Mandant:innen bestmöglich zu vertreten. Dafür erhält das jeweilige Team im Voraus besondere Anmerkungen, die es durchzusetzen gilt. Die ENC ist für Studierende ab dem 1. Semester geeignet.

Der Workshop

Vor der Lokalrunde gibt es einen Workshop für alle Teilnehmenden, um gezielt auf die Entwicklung ihrer Gesprächsführungsfähigkeiten bzw. Verhandlungsstrategien sowie Soft Skills einzugehen.

Ziel der Competition ist das Erlernen von Verhandlungsfähigkeiten und die Förderung des Interesses an rechtlichen Verhandlungen. Bei der ENC üben die Teilnehmenden ein sicheres Auftreten, Zusammenarbeit im Team, Verhandlungsstrategien, den Umgang mit der gegnerischen Partei sowie Selbstanalysefähigkeiten.

ELSA Witness Interviewing Competition

ELSA Deutschland: Witness Interviewing Competition (WIC)

Am 23.06.2021 fand die erste WitnessInterviewing Competition von ELSA Deutschland in Kooperation mit Heuking Kühn Lüer Wojtek aus Düsseldorf statt.

 Hier werden wir Euch über die nächste Anmeldephase informieren.

Das Highlight des Events

Alle Teilnehmenden können an einem extra Seminar von Heuking Kühn Lüer Wojtek teilnehmen, um den Umgang mit Zeug:innen zu erlernen und ihre Rhetorik in diesem Bereich zu schulen. 

Was ist die Witness Interviewing Competition?

Die WIC ist ein deutschsprachiger Wettbewerb, bei dem es um die Befragung eines Zeugen zu einem strafrechtlichen Sachverhalt geht. Dabei nehmen Teams aus zwei Personen die Rolle von (Staats-)anwält:innen ein und versuchen an relevante Informationen zu gelangen.

Wie läuft die Competition ab?

24 Stunden vor Beginn der Competition bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein kurzes Memorandum, um sich auf die Thematik etwas vorbereiten zu können. Es folgen 40 min Zeugenbefragung, in denen herausgefunden werden muss was wann, wo und mit wem weshalb geschehen ist? Im Anschluss wird innerhalb von 5 min evaluiert, wie die Befragung gelaufen ist und ob es alle Lücken geklärt wurden.

Warum sollte man teilnehmen?

Die Zeugenbefragung ist ein essentieller Teil der Arbeit von Strafrechtler:innen. Im Studium kommt sie jedoch überhaupt nicht vor, obwohl es sich um einen unglaublich wichtigen Softskill handelt, der in allen juristischen Bereichen angewandt werden kann.